MIPTV

30. März–2. April 2020 
Palais des Festivals | Cannes, Frankreich

Die MIPTV 2020 ist wegen des Coronavirus abgesagt worden. Teile der Messe werden in die kommende MIPCOM im Oktober integriert. Die nächste MIPTV findet vom 12.-15. April 2021 statt.

Einiges soll nicht bleiben wie es war. Die MIPTV 2020, die Frühjahrs-Edition der beiden Fernsehmessen in Cannes, setzt neue Schwerpunkte. Wegen der starken Konkurrenz durch die UK und LA Screenings sowie viele Film-Festivals, die sich für Serien öffnen, hat der Veranstalter Reed MIDEM das Konzept überarbeitet. So endet die bislang für Aussteller zwingende Koppelung von MIPTV und MIPCOM. Die MIPTV konzentriert außerdem alle Aktivitäten im Untergeschoss des Palais sowie die Etagen Rivera 7 & 8 und die Stände werden durch einen neues modulares Standbausystem flexibler und günstiger.

Das Kongressprogramm bekommt ein anderes Gesicht. Der neue Zeitplan der MIPTV schließt zweimal täglich 'Exhibition only'-Zeitfenster ein und bietet damit täglich viereinhalb Stunden ohne Keynotes. Diese Struktur bietet mehr Raum für einen intensiveren Austausch von Einkäufern und  Ausstellern.

Das Projektentwicklungsforum ‚In Development’ wird außerdem durch die Präsentation non-fiktionaler Informations- und Unterhaltungsprogramme sowie ein Segment Kids-TV ergänzt.

Die Fokussierung bei Ausstellungsflächen und Kongressprogramm, attraktive Preise, ein extensives Buyers-Programm und mehr Raum für Gespräche sind Teil einer langfristigen Strategie, mit der sich die MIPTV neu erfindet. Nutznießer sollen alle Teilnehmer sein, zu denen in diesem Frühjahr als Aussteller u.a. All3Media,  Discovery Inc., Global Agency, Global Screen, Studio Canal, TF1 Studios und Warner Bros. zählen.

Die dritte Ausgabe von CANNESERIES findet im Rahmen der MIPTV vom 27. März bis zum 1. April statt. Erneut stehen zehn Serien aus der ganzen Welt im Lumière-Theater im Palais des Festivals auf dem Programm.

www.miptv.com

 logo

AuftragszeitraumSeit 2015, fortlaufend