Kampagne „Anwerbung von Lehrkräften für Berlin“

Um den Lehrkräftemangel in der Stadt zu beheben, initiierte die Senatsverwaltung erstmals im Frühjahr 2014 eine Kampagne zur Anwerbung von Lehrkräften. Zunächst wurde in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen gesucht, bei der Neuauflage der Kampagne 2016 wurde der Kampagnenraum bis nach Österreich und in die Niederlande ausgedehnt.

2017 folgte eine Anzeigenserie, die über die Lehrkräfte hinaus auch Erzieherinnen und Erzieher für Berliner Kitas anspricht. Inhalte der Kampagnen waren jeweils die Kommunikation der Standortvorteile von Berlin, gepaart mit von „Berliner Schnauze“ geprägten Sprüchen, um einen hohen Aufmerksamkeitsfaktor zu erreichen.

Wir waren verantwortlich für die Erarbeitung von Text/Sprüchen und Gesamtkonzept (Motive, Redaktion und Grafik), für Steuerung, Umsetzung und Produktion sämtlicher Kommunikationsmaßnahmen (Printanzeigen, Online-Banner, Postkarten, Plakate), Produktion von Werbemitteln für die Informationsveranstaltungen „Berlin-Tag“ (Flyer, Roll-Ups) sowie die Medialeistungen (Buchung, Abwicklung von Anzeigenschaltungen).

Auftraggeber Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin (ehemals: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft)
Auftragszeitraum Seit 2014, andauernd